Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalTechnik, Gadgets & GerüchteVeröffentlicht am 24.01.13 um 13:59h | 0 Kommentare

Apple: neue Verkaufszahlen auf Rekordniveau & die Gerüchteküche

Wir beteiligen uns eigentlich nur sehr ungerne an den Gerüchten, die sich rund um Apple ranken, aber ab und zu müssen auch wir unseren Senf mal dazugeben. Wie im Moment. In den letzten Tagen gab es vereinzelt Gerüchte im Netz, dass Apple stark am schwächeln sei, dass die Bestellungen bei den Herstellern der Einzelteile für das iPhone mehr als halbiert wurden und dass sich das iPhone nicht gut verkaufen würde. Dazu hat Apple am gestrigen Abend die neuen Verkaufszahlen des vergangenen Weihnachts-Quartals veröffentlicht. Das Ergebnis dieser Zahlen ist, dass Apple so viele iPhones und iPads verkauft hat wie noch nie – also ein neuer Rekord. iPhones sind insgesamt 47,8 Millionen über den Ladentisch gewandert, Tablets stolze 22,9€ Millionen. Der Umsatz ist auf rund 54,5 Milliarden US-Dollar gestiegen, was am Ende einen Gewinn von stolzen 13,1 Milliarden ergibt.

Trotzdem sind die Analysten und Wirtschaftsgurus nicht zufrieden, schließlich wurde doch mit noch besseren Zahlen gerechnet. Das erwartete Ergebnis wurde also verfehlt. Und was muss daraus die logische Konsequenz sein? Genau, der Börsenkurz schießt um mehr als 10% in den Keller und vernichtet so rund 50 Milliarden Unternehmenswert. Irgendwie muss man doch auch mal die Kirche im Dorf lassen, oder? Verrückte Welt…

Und dann kommen wir noch einmal zu den eigentlich ständig vorhandenen Gerüchten rund um neue Apple-Geräte. Vermehrt wurde diskutiert und gefordert, dass Apple ein billigeres iPhone herausbringen sollte und würde, um der Konkurrenz von Samsung und Co besser entgegentreten zu können. Die Koreaner von Samsung verkaufen deutlich mehr Geräte als Apple, sind bei der Breite auch deutlich besser aufgestellt und haben nicht nur ein Spitzenprodukt wie bei Apple Auch die Auswahl bei HTC, Nokia, RIM und Co ist deutlich größer, trotzdem können diese mit dem Erfolg von Apple nicht mithalten. Wir hätten nichts gegen günstigere iPhone-Varianten einzuwenden, ob diese am Ende auch auf den Markt gebracht wird, weiß wohl nur Apple.

Einer weiteren Diskussion hat Apple gerade bei Gizmodo den Wind aus den Segeln genommen. Es hieß nämlich, dass das Display des bzw. eines iPhones noch einmal größer werden könnte, da sogenannten Phablets – eine Mischung aus Phone und Tablet – derzeit voll im Trend liegen würden. „Wir haben eine Menge über die Bildschirm-Größe nachgedacht, ohne die einfache Ein-Hand-Benutzung zu opfern, und sind überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben“ hat Tim Cook nun aber dem widersprochen.

Auch über den Zeitpunkt, wann und ob dieses Jahr nun ein neues iPhone (Frühjahr oder Herbst), ein vermeintliches iPad mini mit Retina-Display, ein neues iPad 5 etc. erscheinen werden, gibt es natürlich keine handfesten Informationen, sondern nur wilde Spekulationen. Warten wir also ab, wann Apple wieder zu einer neuen Pressekonferenz einlädt und freuen uns dann über die neuen Produkte, anstatt uns mit Gerüchten wild zu machen und dann enttäuscht zu sein, wenn das neue iPhone immer noch keinen Kaffee kochen kann…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden