Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
QR-Code:
Abducted im App Store
Preis & Download:
GRATIS
Abducted iPhone iPad Download
Abducted iOS
Abducted [Universal]
Publisher:Sunside, Inc.
Genre:Action, Abenteuer
Release:19.12.2013
News (2)
Test
Videos (2)
UniversalApp-VorstellungNeuerscheinungVeröffentlicht am 23.12.13 um 11:40h | 0 Kommentare

Abducted: Horror-Adventure auf einem fernen Planeten mit toller Optik

Entwickler Sunside hat am vergangenen Spiele-Donnerstag sein neues Horror-Adventure Abducted (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die aktuell als Einführungspreis für 2,69€ erhältliche Universal-App ist – ähnlich wie z.B. auch von den Spielen von Telltale Games bekannt – ein in mehrere Episoden unterteiltes Spiel, das dann in den kommenden Monaten mit dem Release weiterer Teile fortgeführt wird. Für den ersten Teil benötigt ihr rund 350 Megabyte freien Speicher sowie mindestens ein iPhone 5 oder iPad 3 bzw. mini mit Retina-Display – ziemlich hohe Anforderungen.

Diese sind der sehr ansprechenden Grafik mit tollen Lichteffekten, hochwertigen Texturen und Details geschuldet. Bevor ihr aber in den Genuß dieser kommt, müsst ihr euch erstmal für eine von vier Charakterinnen entscheiden, mit der ihr das Spiel bestreiten wollt, und ihr dann noch einen Namen geben.

Ist das hinter euch, kann es mit der Story auch schon losgehen. Diese wird leider nur in englischer Sprache erzählt und handelt im ersten Teil davon, dass du auf einem fremden Planeten aufwachst, an den du von Aliens entführt wurdest. An deinem Handgelenk befindet sich ein Computer, mit dem du sprechen und der dir Fragen in Dialogform beantworten kann. So kannst du versuchen herauszufinden, wer du bist und warum du da bist, wo du bist. Zudem kannst du mit ihm auch deine speziellen Fähigkeiten verbssern, indem du Skill Points, die du auch via IAP erwerben kannst, einsetzt, sowie Informationen zu Dingen erfahren, die du unterwegs findest.

Schwachpunkt des Spieles ist unserer Meinung nach die Steuerung. Um dich durch die Gegend zubewegen und die Umgebung zu erkunden, tippst du einfach einen Ort an, zudem du laufen möchtest. Das ist eigentlich nicht ungewöhnlich für dieses Genre, klappte aber in unseren Versuchen nicht so genau, wie wir es gerne gehabt hätten. Zudem sprang die Kameraperspektive ständig um, so dass es etwas verwirrend wirkte und man sich immer neu orientieren musste. Dies hatte, wenn man im falschen Moment aufs Display getippt hat, in dem gerade mal wieder die Kamera ihre Position sprunghaft gewechselt hat, so manche Falscheingabe zur Folge.

Insgesamt hinterlässt Abducted (AppStore) einen eher mittelprächtigen Eindruck. Das Spiel ist recht textlastig, was gute Englischkenntnisse voraussetzt, und langatmig. Die Steuerung bedarf ebenfalls einer Eingewöhnungsphase. Positiv sind uns hingegen die tolle Grafik und kleine Minispiele aufgefallen. Ob dies als Kaufargument aber ausreicht, ist zweifelhaft.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden