Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
Site Skin Ad
UniversalVeröffentlicht am 09.05.13 um 14:36h | 0 Kommentare

4 Verbesserungsvorschläge – was Apple iOS Gaming von Android lernen könnte

Apple iOS ist gegenwärtig die mit Abstand größte mobile Spieleplattform, diese Tatsache lässt sich nicht leugnen. Es gibt eine Reihe von Gründen, warum sie den Markt derart dominiert, unter anderem weil sie die beste Auswahl an derzeit auf dem Markt erhältlichen, qualitativ hochwertigen Spielen bietet. Android mag, was mobile Spiele betrifft, klar Zweitplatzierter sein. Der Verfolger hat jedoch einige entscheidende Verbesserungen am Spielerlebnis für die User vorgenommen und holt so im Wettrennen mit iOS immer rascher auf. Android setzt viele Maßnahmen ein, die Apple aufhorchen lassen sollten.

Ein ansprechenderer App-Shop
Für das iPhone gibt es weitaus mehr qualitativ hochwertige Spiele als für Android-Smartphones. Dafür bietet Android ein angenehmeres Einkaufserlebnis beim Erwerb der Spiele. Der Google Play Store ist in hellen Farben designt, leicht zu navigieren und ansprechend gestaltet. Der Spielebereich ist übersichtlich in verschiedene Kategorien wie Bestseller, kostenlose Spiele und Highlights gegliedert. Dann gibt es noch die eigentlichen Spielekategorien wie beispielsweise Action, Rollenspiele oder Rennsport. Klickt der User auf ein bestimmtes Spiel, dann hat er Zugriff auf eine Video-Vorschau, die das Spiel vorstellt und die Spielregeln erklärt. Das ist eine Funktion, die beim Apple App Store ebenso fehlt wie eine benutzerfreundliche Navigation.

Größere Bildschirme
Während iPhones die qualitativ hochwertigsten Bildschirme auf dem Markt haben, könnte es sich für Apple lohnen, ein Smartphone mit extragroßem Bildschirm speziell für Gamer anzubieten. Die moisten Spieler würden Angry Birds viel lieber auf einem 4.7 Zoll HTC One Display spielen, als auf einem gerade mal 4 Zoll großen iPhone 5 Bildschirm. Man kriegt das Spielgeschehen viel besser mit und muss nicht dauern rein- und rauszoomen.

Mehr kostenlose Spiele
Wenn man auf der Suche nach Spieleentwicklern mit großen Budgets ist, dann ist man als Programmierer von mobilen Spielen bei iOS an der richtigen Adresse. Dank seines großen Angebots an kostenlosen Spielen stellt Android allerdings eine attraktive Alternative für Spieler mit kleinem Geldbeutel dar. Androids werbefinanzierte Spieleversionen und günstigere Hosting-Preise haben dazu geführt, dass sich viele kleinere Entwicklerstudios der Android-Plattform verschrieben haben. Die Auswahl und Qualität kostenloser Spiele für Android Smartphones wird dadurch ständig verbessert. Wenn Apple im gleichen Umfang Low-Budget-Spieleentwickler für sich gewinnen könnten, dann wäre es möglich, das Angebot an Gratisspielen erheblich zu erweitern. Dies würde zum einen das App-Ökosystem verbessern und gleichzeitig den Bedarf an Entwickler-Jobs drastisch erhöhen, wodurch kleinere Spieleentwickler-Studios mehr zu tun hätten.

Nachahmer
Dank der technischen Offenheit der Android-Plattform kann der User problemlos eine Vielzahl von Spielkonsolen-Nachahmer-Apps installieren. Dadurch ist es dem Nutzer möglich, sein Android-Smartphone im Prinzip wie eine klassische Spielekonsole wie beispielsweise SNES, Mega Drive, Game Boy oder Sega Saturn zu verwenden. Der Unterschied ist nur, dass man diese Art von Spielekonsole in der Hosentasche mit sich herumtragen kann. Gerade in diesem Bereich könnte Apple noch Verbesserungen anstreben. Derzeit gibt es keine einfache Lösung, um Nachahmer-Apps auf iOS Smartphones zu installieren.

So sieht es aus, Apple! Insgesamt vier Optionen, um das iOS Spielerlebnis zu verbessern. Zum Glück kann man sich eigentlich immer darauf verlassen, dass Apple mit innovativen und verbesserten Produkten auf den Markt drängt. So wird es vielleicht nicht mehr lange dauern, bis die erwähnten Verbesserungsvorschläge in die Tat umgesetzt werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Wir verwenden diese zum Ausliefern von Werbeanzeigen und zur Verbesserung unseres Services. Mehr Infos | Einverstanden